Otto Nunold – Keys

Als Keyboarder der ersten Stunde der Rockmusik bin ich nun seit über 40 Jahren auf der Bühne und im Studio bei verschiedenen Rockbands semi-professionell tätig gewesen. Davon fallen auf die „Revengers“ gut die Hälfte meiner musikalischen Lebensjahre.

Die Band hat sich im Laufe der Jahre personell und stilistisch stark verändert und ist meines Erachtens nun auf ihrem Höhepunkt angekommen. Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, kurz vor der Auflösung noch mal die Kurve zu kriegen. Mit Michell Benzel fanden wir einen Sänger, der uns allen noch einmal einen tierischen Motivationsschub gab.

Obwohl die Musik immer neben meinem Beruf herlief, war und ist sie doch ein immens wichtiger Bestandteil in meinem Leben geworden, hat mich ganz entscheidend in meiner Persönlichkeit mitgeprägt und mich auch noch ziemlich „frisch“ gehalten (mein ich mal!?).

In jedem Musikerleben gibt es persönliche „Highlights“, so hat es mich beeindruckt, bei Studioaufnahmen mit „Lucy Gang“ in Köln, Rory Gallagher und die Scorpions persönlich kennen lernen zu dürfen.

Auch die Ibiza-Tour mit „Blue 5 A“, die ZDF Silvester-Show als Begleitband von Yesterdayman Chris Andrews, Auftritte mit ihm im ZDF Fernsehgarten und viele Auftritte der Revengers als Support-Act von Sweet, Steppenwolf, Percy Sledge und vielen anderen, bleiben in Erinnerung.

Das Wichtigste dabei, waren jedoch die menschlichen Kontakte und die persönliche Erfahrung, die man gewann. Man meint, alles schon erlebt zu haben, weit gefehlt, immer kommt noch was dazu.

Ich danke meiner Familie, Monika, Mascha und Andrè, die mir die Freiräume gegeben und alles immer mit viel Verständnis mitgetragen haben.

So rock on